Kreisverband Coesfeld / Borken e. V.
PLAY DAY am 18. Juni 2017 Der Play Day ist für viele inzwischen ein Synonym für Spiel und Spaß mit dem eigenen Pferd geworden. Vanessa Haack von der IPG Reken und ihr Team haben im wunderschönen Ambiente des Reitzentrums Reken in diesem Jahr ansprechende und tolle Spiele aufgebaut. Die Teilnehmer verteilten sich über den Spielepark mit 11 Stationen und das Rekener Dach (Reithalle) mit weiteren 5 Stationen. An jeder Station standen Helfer mit Rat und Tat zur Seite, denn es gab für Reiter und Pferde an jeder Station neue Herausforderungen zu meistern. Die Zuschauer konnten ebenfalls von Station zu Station gehen, um hautnah dabei zu sein. Gestartet wurde mit den Pferden an der Hand, um sich anschließend vom Pferderücken aus die verschiedenen Spielideen zu erschließen. Manch ein Pferd stutzte vor der auf dem Boden liegenden Plane, fand den bunten Flattervorhang nicht geheuer, die Brücke ohne Geländer war eine Herausforderung, das Ziehen eines Klappersacks ebenso wie der Balkenparkour. Das Öffnen und Schließen eines Tores erforderte vom Reiterpaar eine gute Feinabstimmung. Der Wasserdurchritt war bei diesem tollen Wetter eine angenehme Abkühlung, bei der einige Pferde anfänglich sehr unsicher waren, später aber mit Eifer durch die Furt liefen. Manch ein Reiter war positiv von seinem Pferd überrascht, denn solche Herausforderungen sind nicht alltäglich. Nach der Pause kam das Highlight des Tages, ein Wettkampf im Ringe stechen.                                               Mit einer Lanze ging es darum, im Galopp zwei Ringe auf einer eingegrenzten Strecke von 50 Metern von den Galgen zu stechen. Zunächst gab es einige Probedurchgänge. Schnell merkten die Reiter, dass es nicht nur auf die Geschwindigkeit, sondern auch auf das Geschick ankommt. Bis die Gewinner/ innen ermittelt werden konnten, gab es einige Stechrunden, denn sie waren alle richtig gut und haben sich von Runde zu Runde gesteigert. Auch für die Zuschauer war der Wettkampf spannend bis zum Schluss, eine Frau sagte: "Ich bin ja nicht mit dem Pferdevirus befallen, aber dieses hier ist echt spannend und toll!" Den 1. Platz belegte:  Lisa Renghausen mit Glen-Miller, den 2. Platz belegten:  Sylvia Greving mit Ruben und Sabrina Vallentin mit Titus, den 3. Platz belegte:  Marcus de Kleine mit Max. An dieser Stelle sei noch mal den Organisatoren und den Helfern gedankt, die im Vorfeld und am Tag selber mitgeholfen haben, so dass dieser Play Day ein für alle Teilnehmer gelungener Tag geworden ist. Heike Alfert-Eining Schriftführerin VFD Coesfeld-Borken e. V.