Kreisverband Coesfeld / Borken e. V.
05.02.2005 Seminar "Erste Hilfe für Pferde" Am Samstag Nachmittag fanden sich bei herrlichem Sonnenschein 13 Teilnehmer auf dem Hof von Hans- Jochen Ganschow und Signe Könighaus ein, um sich von Frau Dr. Veronika Madeiczyk Maßnahmen zeigen zu lassen, die sie bei Notfällen an ihren Pferden bis zum Eintreffen des Tierarztes durchführen können. Aufgrund der doch recht niedrigen Außentemperatur verzog man sich auf die Stallgasse und deckte sich gegen die kalten Knie mit Pferdedecken ein. Nach einer ausführlichen theoretischen Einweisung über PAT-Werte (Puls, Atmung, Temperatur), Krankheiten, Vergiftungen, Verletzungen und den Inhalt einer Stallapotheke ging es an die 3 freundlicherweise von Hans-Jochen Ganschow zur Verfügung gestellten Pferde zu den praktischen Übungen.
Hier wurde zunächst versucht, den Puls an der Ganasche des Pferdes zu erfühlen, und es wurde von Frau Dr. Madeiczyk gezeigt, wie man dem Pferd am einfachsten das Fieberthermometer einführt. Wie die Schleimhäute bei einem gesunden Pferd auszusehen haben wurde ebenso erläutert wie die Probe mit der Hautfalte zum Testen des Flüssigheitshaushaltes.
Wo ist bloß der Puls??
Frau Dr. Madeiczyk zeigt, wo das Thermometer hingehört
Zwischendurch konnten immer wieder Fragen gestellt werden, die sich aus dem täglichen Umgang mit der eigenen Pferd ergaben. Sogar, als die Sprache auf altbewährte Hausmittel kam, konnte Frau Dr. Madeiczyk mitreden und den Zuhörern den ein oder anderen Tip mitgeben. Schließlich wurden noch die unterschiedlichen Verbände gezeigt und geübt, und von Frau Dr. Madeiczyk wurde darauf hingewiesen, dass man einen Großteil dieser Maßnahmen durchaus auch immer wieder am gesunden Pferd üben sollte, um für beide Parteien ein gewisses Maß an Sicherheit zu erreichen. So steht man im Ernstfall nicht so hilflos vor seinem Tier.